suche

PM: Jugend trainiert für Brandenburg - Linksjugend ['solid] veröffentlicht Jugendwahlprogramm PDF Drucken
Auf der 17. Landesmitgliederversammlung der Linksjugend ['solid] Brandenburg, welche am vergangenen Wochenende vom 27. und 29. Juni im Friedensdorf in Storkow stattfand, wurde ein breitgefächertes Jugendwahlprogramm zu den anstehenden Landtagswahlen beschlossen.
Weiterlesen...
 
XVII. Landesmitgliederversammlung PDF Drucken
Kurz bevor die Sommerferien und unsere Kampagne zu den Landtagswahlen starten, wollen wir uns zwischen dem 27. und 29. Juni in Storkow zu unserer 17. Landesmitgliederversammlung treffen. Dieses Wochenende wollen wir jedoch nicht nur nutzen, um uns inhaltlich zu den Landtagswahlen aufzustellen oder aber uns über unsere Kampagnentour auszutauschen. Sondern ganz unter dem Motto "LMV mal anders..." wollen wir das Formalgedöns auf ein Minimum reduzieren und uns Zeit nehmen für inhaltliche Diskussionen, den Erfahrungsaustausch zu unserer Alltagspraxis in den Basisgruppen, in coolen Workshops diskutieren sowie zum Socialisen.
Wie immer sind dabei natürlich eure Kreativität und Wünsche gefragt, weil wir nur so eine fette Landesmitgliederversammlung nach euren Bedürfnissen gestalten können. Klar
schwirren uns auch schon einige Ideen im Kopf rum, die wir bereits in die Wege geleitet
haben. So könnt ihr euch auf eine spannende Diskussion am Freitag Abend zum Rechtsruck in Europa und ein anschließendes Kickerturnier bei hoffentlich gutem Wetter freuen.
Alle Neuigkeiten zu Anträgen aber vor allem zum Programm von "LMV mal anders..." erfahrt ihr wie immer auf unserer Homepage und Facebookseite. Also: save the date und kommt vorbei!
Anmelden könnt ihr euch per Mail bei Daniel ( Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. ), da die gewohnte joomla-Anmeldung in Zeiten von Heartbleed ein wenig unsicher ist. Benötigt wird: Name, Alter, Nahrungsvorlieben und Zeitraum der Anwesenheit.
Weiterlesen...
 
Pressereaktion auf PE zu Welzow-Süd II PDF Drucken
03.06.14

Potsdam/Berlin (dpa/bb) - "Vor dem Kabinettsbeschluss für den geplanten Tagebau Welzow-Süd II (Elbe-Elster) regt sich in der Linkspartei weiterer Widerstand. Die Ankündigung der vier brandenburgischen Linken-Minister, für den Tagebau zu stimmen, stehe im Widerspruch zu den Beschlüssen der Partei in Bund und Land, erklärte die Linksjugend am Dienstag in Berlin.

«Der Beschluss ist der maßgebliche Schritt auf dem Weg zur Aufschließung eines Tagesbaus, für den ein sorbisches Dorf zerstört und etwa 800 Menschen umgesiedelt werden müssten», hieß es in der Mitteilung der Nachwuchsorganisation der Partei. Zudem könne mit den zusätzlich freigesetzten 200 Millionen Tonnen Kohlendioxid das Klimaziel Brandenburgs nicht erreicht werden.

Am Montag hatten bereits die stellvertretenden Bundesvorsitzenden eine Vertagung der Entscheidung beziehungsweise ein Nein der Linken-Minister gefordert. Das Kabinett wollte am Nachmittag auf seiner Sitzung in Herzberg den Braunkohleplan beschließen."
 
PM: Nein zu neuen Tagebauen. Nein zu Welzow Süd II PDF Drucken

Potsdam, den 3. Juni 2014

"Die von Braunkohletagebauen ausgehenden Zerstörungen an Siedlungen und Landschaft sind nicht mehr länger begründbar.“
 (Landesparteitag DIE LINKE.Brandenburg am 18.02.2012)

Am Dienstag wird die rot-rote Landesregierung aller Voraussicht nach den Braunkohlenplan „Tagebau Welzow-Süd, Weiterführung in den räumlichen Teilabschnitt II und Änderung im räumlichen Teilabschnitt I (Brandenburgischer Teil)“ per Rechtsverordnung beschließen.
Weiterlesen...
 
Komm zum PfiCa 2014 PDF Drucken
29.05.14


Auf unserem 7. gemeinsamen Pfingstcamp wollen wir mit Euch unsere Utopien leben und den Traum eines selbstbestimmten Lebens wahr werden lassen. 


Auf unserem selbstorganisierten Camp nehmen wir uns Zeit für Diskussionen und setzen uns in Workshops oder Aktionstrainings mit Themen auseinander, für die wir im Alltag nur selten Zeit finden. Danach können wir am See die Seele baumeln lassen oder das Freizeitprogramm zum Abschalten nutzen. Beim Abendprogramm mit Bands, DJanes und vielem mehr, können wir alle dann den Alltagsstress hinter uns lassen.

Weiterlesen...
 
Asylrecht ist Menschenrecht! - Keine Stimme den Nazis! PDF Drucken
07.05.14

Mit einer landesweiten Konzertreihe werden sich in diesem Monat DIE LINKE. Brandenburg, die Linksjugend ['solid] sowie das Kommunalpolitische Forum lautstark für die Verbesserung der Situation von Flüchtlingen einsetzen.

Weiterlesen...
 
Heraus zum 1. Mai, dem Kampftag der Arbeiter_innenbewegung! PDF Drucken
28.04.14

Die DGB-Jugend, die Linksjugend ['solid] und die Jusos in Potsdam haben sich zu einem Bündnis zusammengeschlossen, um in einem gemeinsamen Jugendblock am 1. Mai auf die Straße zu gehen und für gute Ausbildung, gute Arbeit und guten Lohn für ein gutes Leben zu streiten.
Kaum sind wir Jugendlichen mit der Schule fertig, stehen wir auch schon vor einem Berg von Problemen:
Weiterlesen...
 
PM: Ja zu "Schöner leben ohne Nazis" - nein zur "Extremismustheorie" PDF Drucken
P R E S S E M I T T E I L U N G
der Jusos Brandenburg und der Linksjugend ['solid] Brandenbrug

Potsdam, den 16.04.2014


Ja zu "Schöner leben ohne Nazis" - nein zur "Extremismustheorie"

Die Jusos Brandenburg und die Linksjugend ['solid] Brandenburg kritisieren
die  realitätsverkennenden Äußerungen der Jungen Union Brandenburg. Diese
hat gestern die anderen demokratischen, politischen Jugendverbände (Jusos,
Linksjugend ['solid], Grüne Jugend, Julis) aufgefordert, Position gegen
sogenannte "linksextremistische sowie islamistische Bedrohungen" zu
beziehen.
Weiterlesen...
 
Pressemitteilung: SPD bricht Wahlversprechen und blockiert Abschaffung versteckter Studiengebühren PDF Drucken
Potsdam, 19.03.14

Anlässlich der gestern bekannt gewordenen Positionen der SPD zur Novellierung des Brandenburgischen Hochschulgesetzes erklärt Isabelle Vandre, Mitglied des Landessprecher_innenrates der Linksjugend ['solid] Brandenburg:

"Wir sind enttäuscht darüber, dass sich die SPD-Fraktion weigert mit der Novellierung des Brandenburgischen Hochschulgesetzes einen essentiellen Beitrag zur Verbesserung der Hochschullandschaft zu leisten.
Weiterlesen...